Search the whole artnet database
L'Œuvre La grande falaise, Thurso, Ecosse de l’artiste Maxime Maufra est actuellement en vente chez ZIBELIUS FINE ART.
Trouvez ci-dessous plus d’informations sur l’œuvre, contactez la galerie depuis cette page ou recherchez d’autres œuvres de cet artiste dans le Réseau de galeries artnet

 Plus Artiste

 Précédent

Suivant  
 

Maxime Maufra, La grande falaise, Thurso, Ecosse
 
 Imprimer cette page
Share |
 
TITRE:  La grande falaise, Thurso, Ecosse
ARTISTE:  Maxime Maufra (French, 1861–1918)
ANNéE DE RéALISATION:  1895
CATéGORIE:  Paintings
MATéRIEL:  Öl auf Leinwand / Oil on canvas
MARQUES:  Unten links signiert und 1895 datiert / Singed and dated 1895 on lower left
TAILLE:  h: 54 x w: 65 cm / h: 21.3 x w: 25.6 in
STYLE:  Post-Impressionism
PRIX*:  Contact Gallery for Price
GALERIE:  ZIBELIUS FINE ART  +49 (0) 177 2345588  Envoyez un email
DESCRIPTION:  Das Gemälde ist ein frühes Meisterwerk dieses berühmten Post-Impressionisten.

Das Gemälde gehörte zu den ersten Werken, die Paul Durand-Ruel, wichtigster Förderer und Kunsthändler der Impressionisten, von Maufra erwarb. Er präsentierte es 1896 auf der ersten großen Einzelausstellung des Künstlers in New York.

Biografie:

Für Maufra hatte seine Familie den Kaufmannsberuf bestimmt.

Da er sich für die Bildenden Künste interessierte und dazu Anschluss an Künstlerkreise bekam, schickte sein Vater ihn England, damit er dort alle künstlerischen Ambitionen vergessen könne und ein richtiger Kaufmann würde.

Kaum in Liverpool angekommen, fing er zu malen an. Er orientierte sich an den englischen Malern, insbesondere an Turner, dessen Bilder ihn nachhaltig beeindruckten. 1882-1883 ging er nach Schottland, ausschließlich um zu malen. Nach Nantes zurückgekehrt, versuchte er es nochmals mit dem Kaufmannsberuf und malte nebenher.

1886 beschickte er dann erstmals den Salon. Ab 1890 betätigte sich Maufra endgültig als freier Künstler. Er ging ein halbes Jahr in die Bretagne nach Pont-Aven und unterhielt Kontakte zu Gauguin und seinem Kreis. Einflüsse von dort lassen sich am ehesten in den Zeichnungen Maufras nachweisen; malerisch blieb er Impressionist. 1892 ließ sich Maufra auf dem Montmartre nieder und wurde der erste Bewohner des Atelierhauses Bateau-Lavoir, dessen bekanntester Bewohner ab 1904 Pablo Picasso wurde.

Hier arbeitete er intensivst, nur unterbrochen durch Reisen in die Bretagne. Er unterhielt dort Freundschaft zu seinen Kollegen Henry Moret und Gustave Loiseau.

Maufra hatte in Paris 1894 seine erste Einzelausstellung in der Galerie Le Barc de Boutteville. Dort wurde er von dem wichtigsten Pariser Kunsthändler Durand-Ruel, dem großen Förderer der Impressionisten, entdeckt. Von nun an reiste er ununterbrochen: in die Bretagne, Normandie, nach England, Schottland, Belgien und in die Dauphiné.

1911 richtete er sich ein Atelier in Kerhostin in der Bretagne ein. 1912 fuhr er ans Mittelmeer, 1913 nach Algerien. Im selben Jahr ließ er sich in Kerhostin nieder.

Maufra starb 57jährig in Poncé, mitten bei der Arbeit, den Pinsel in der Hand.

Seine Werke sind weltweit in Museen vertreten, beispielsweise im Musée d’Orsay, in der Tate Gallery, im Art Institute of Chicago, Fine Arts Museum Boston, Museum Thyssen-Bornemisza in Madrid und in den Musées des Beaux-Arts von Rennes, Quimper und Pont-Aven.

_________________________________________________________________________________________

English summary:

The painting is an early masterpiece of the famous post-impressionist. It is characterized by fresh, bright colors. The line of stroke is powerful and gives a vivid impression of the undulations of the sea and the roaring surf.

One of the first paintings from Maufra bought by impressionists dealer Paul Durand-Ruel in 1895, exhibited in New York in 1896.

Biography:

For Maufra his family had determined the commercial career. His father sent him to England so he could forget all artistic ambitions, and there would be a real businessman.

Hardly arrived in Liverpool, he began to paint. He was clearly influenced from the English painters, especially Turner, whose style impressed him much. 1882-1883 he went to Scotland to paint exclusively. Returned to Nantes, he tried again with the commercial career, and painted on the side.

In 1886 he first exhibited at the salon. From 1890 onwards Maufra finally operated as an independent artist. He went half a year to Pont-Aven in Brittany and maintained contacts with Gauguin and his circle.

Influences from there can be detected best in the drawings Maufras, picturesque he stayed impressionist. 1892, Maufra was down in Montmartre and was the first inhabitant of the studio building Bateau-Lavoir, whose most famous residents from 1904 Pablo Picasso was. Here he worked intensely, interrupted only by trips to Brittany. He maintained there friendship with his colleagues Henry Moret and Gustave Loiseau.

Maufra had in Paris in 1894 his first solo exhibition at the Galerie Le Barc de Boutteville. There he was discovered by the most important Parisian art dealer Durand-Ruel, the great patron of the Impressionists. From now on he traveled constantly: in Brittany, Normandy, to England, Scotland, Belgium and the Dauphiné. In 1911 he directed a studio in Kerhostin in Brittany.

In 1912 he went to the Mediterranean, 1913 to Algeria. In the same year he settled in Kerhostin. Maufra 57 year-old died in Ponce, right at work, the brush in his hand. His works are represented in museums worldwide, such as the Musée d'Orsay, the Tate Gallery, the Art Institute of Chicago, Museum of Fine Arts Boston, Museum Thyssen-Bornemisza in Madrid and in the Musée des Beaux-Arts in Rennes, Quimper and Pont-Aven.

www.MaximeMaufra.com

PROVENANCE:  Vom Künstler im Oktober 1895 durch Paul Durand-Ruel erworben
Galerie Durand-Ruel, Paris
Durand-Ruel Galleries, New York
Dort erworben von J.N. Brown im Februar 1896
Seitdem in Familienbesitz, New York
CATALOGUE(S) EN LIGNE:  ZIBELIUS FINE ART Inventory
HISTOIRE DE L’EXPOSITION:  New York, Durand-Ruel Galleries, Maxime Maufra, Januar 1896, No. 15.
 
* Prix susceptibles d'être modifiés

 Recevez des alertes email sur cet artiste!
artnet – Le monde de l'art en ligne. ©2014 Artnet Worldwide Corporation. Tous droits réservés. artnet® est une marque déposée d'Artnet Worldwide Corporation, New York, NY, USA.