Tim Trantenroth 'Subjektive Gewißheit'

Tim Trantenroth 'Subjektive Gewißheit'

portal bundesfinanzministerium, berlin by tim trantenroth

Tim Trantenroth

Portal Bundesfinanzministerium, Berlin, 2007

Prix sur demande

samedi 28 mai 2011vendredi 1 juillet 2011


Bonn, Germany

Please scroll down for English version

Tim Trantenroth
Subjektive Gewißheit

28. Mai - 1. Juli 2011

Neben einer eigens konzipierten Wandmalerei bilden den Schwerpunkt der Ausstellung die Tafelbilder Tim Trantenroths, die zeitpolitische Bezüge aufweisen, Probleme unserer Gesellschaft widerspiegeln und dazu anregen, die Dinge zu hinterfragen. Neben seinem Interesse am illusionistischen Bildraum und architektonischen Elementen setzt er sich mit den Veränderungen des öffentlichen Raums auseinander. Durch die elektronischen Medien und Telekommunikationsmöglichkeiten, insbesondere das Internet, sind Hybridräume entstanden, in denen sich Öffentliches und Privates, Innen und Außen, Realität und Virtualität auf eine Weise vermischen, die vor kurzem noch Science-Fiction gewesen ist. Öffentliche Plätze sind heute vielfach auch zu Arealen potenzieller Gefahr geworden – und zwar im doppelten Sinne von Bedrohtheit und Bedrohlichkeit. Die massenmediale „Erzeugung“ von Öffentlichkeit hat Trantenroth in malerischen Bearbeitungen von Zeitungs- und Internetfotos, insbesondere zum Thema Krieg und Zerstörung thematisiert.

Im März 2011 haben wir in unserer Galerie den Kunduszyklus von Tim Trantenroth im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung gezeigt, deren Aufzeichnung im Deutschlandfunk gesendet wurde. [Link]

In Bonn war der Künstler im Jahr 2010 durch das Projekt Raumstein in der Reihe kunstundwohnen der MIWO Gesellschaft präsent. [Link]

Tim Trantenroth, geb. 1969, lebt und arbeitet in Berlin. Er ist durch internationale Einzel- und Gruppenausstellungen (z.B. Berlinische Galerie, Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur) bekannt geworden. Seine Werke sind in zahlreichen Sammlungen vertreten.

Tim Trantenroth wird zur Ausstellungseröffnung anwesend sein.
Es erscheint ein Katalog im Weidle Verlag, Bonn.

********************

Tim Trantenroth
Subjektive Gewißheit

May 28th - July 1st 2011

The exhibition will focus on Trantenroth’s panel paintings, which contain references to current politics, reflect societal problems, and motivate viewers to question the things around them.

In addition to his interest in illusionistic pictorial space and architectural elements, he explores changes in the nature of public space. Electronic media and the possibilities offered by telecommunications technology, particularly the internet, have led to the development of hybrid spaces where public and private, inside and outside, reality and virtuality intermingle in a fashion that recently still belonged to the world of science fiction. Today, many public places have become areas of potential endangerment – in the doubled sense of being threatening and being threatened. Trantenroth has thematised the mass-media ‘creation’ of the public in painterly manipulations of photos from newspapers and the internet, particularly those related to the themes of war and destruction.

Tim Trantenroth will join the opening.
A catalog has been published on the occasion of the exhibition by Weidle Verlag, Bonn, Deutschland / Germany.