art KARLSRUHE 2013

art KARLSRUHE 2013

sitzendes mädchen im tub by ernst ludwig kirchner

Ernst Ludwig Kirchner

Sitzendes Mädchen im Tub, 1911

canon ii by aurora cañero

Aurora Cañero

Canon II, 2007

condenado retrato xiii by german gomez

German Gomez

Condenado Retrato XIII, 2009

ohne titel by sam francis

Sam Francis

Ohne Titel, 1988

triptychon by ruth baumgarte

Ruth Baumgarte

Triptychon, 1995 - 1997

jeudi 7 mars 2013dimanche 10 mars 2013


Bielefeld, Germany

art KARLSRUHE 2013
07.03.-10.03.2013

Preview und Vernissage am Mittwoch, dem 6.März 2013 ab 14 Uhr, Pressekonferenz ab 11 Uhr

Die Samuelis Baumgarte Galerie wird auf der kommenden, zehnten art KARLSRUHE (07.– 10.03.2013) mit einem umfangreichen Messestand (Halle 3 - Stand G15) und einem Querschnitt wichtiger Positionen vertreten sein.

Präsentiert werden Werke folgender Künstler/innen: Heinz Mack, Sam Francis, Niki de Saint Phalle, Marie-Jo Lafontaine, Ernst Ludwig Kirchner, Fernando Botero, Bernard Schultze, Aurora Cañero, Germán Gómez, Ruth Baumgarte, Rolf Kuhlmann und Ulrike Buhl.

Aus dem Œuvre des bedeutenden ZERO-Künstlers Heinz Mack (*1931) werden repräsentative Skulpturen und Malerei aus der aktuellen Schaffensperiode wie „Colori de la Luce“ (2012, Chromatische Konstellation, Acryl auf Leinwand, 130 x 160 cm) gezeigt. Auch der amerikanische abstrakte Expressionist Sam Francis (1923-1994) ist mit einer großformatigen, farbintensiven Arbeit vertreten, so stellt „Ohne Titel“ (1988, Acryl auf Papier, 182 x 106 cm) ein „dripping“ par excellence dar. Einen zentralen Blickfang des Standes bilden die voluminösen und naiv-stilisierten „Nanas“ der weltberühmten Künstlerin Niki de Saint Phalle (1930-2002) wie „Lady with Handbag“ (2000, Polyester, Höhe 63 cm, Preis 56.500,-- Euro).

Ein Highlight aus unserer letztjährigen Retrospektive zu Ehren des 80. Geburtstages des renommierten kolumbianischen Künstlers Fernando Botero (*1932) sind die sinnlich proportionierte Plastik „Schlafende Frau mit Vogel“ (1991, Bronze, 30 x 62 x 24 cm) sowie das Gemälde „Stehende Frau“ (2000, Öl auf Leinwand, 87 x 62 cm), deren Sujet mit dem Meisterblatt Ernst Ludwig Kirchners (1880-1938) „Sitzendes Mädchen im Tub“ (1911, Bleistift auf Papier, 34 x 26,5 cm) – einer der seltenen, vor dem Ersten Weltkrieg entstandenen „Viertelstundenakte“ – harmoniert. Der bedeutende Künstler des Informel Bernard Schultze (1915-2005) ist mit Werken wie „In der Mitte der Blick“ (1986, Öl auf Leinwand, 145 x 110 cm) vertreten, dessen Œuvre aktuell in einer großen Retrospektive im Duisburger Museum Küppersmühle präsentiert wurde.

Kontemplative Stille und puristische Formensprache strahlen die zumeist lebensgroßen Skulpturen wie „Canon II“ (2007, Bronze, 170 x 33 x 33 cm) der international bekannten Madrider Künstlerin Aurora Cañero (*1940) aus. Ebenfalls aus Madrid stammend, kreiert der mehrfach preisgekrönte Fotograf Germán Gómez (*1972) einzigartige, dreidimensionale Fotocollagen, die in virtuoser „Patchwork-Technik“ aus diversen Körperfragmenten männlicher Bekannter des Künstlers genäht und genietet werden.

Der Mensch im Einklang mit der Natur ist ein bevorzugtes Thema der bedeutenden deutschen Malerin Ruth Baumgarte (*1923), deren künstlerisches Schaffen sich insbesondere der afrikanischen Kultur widmet, wie das farbenprächtige Tryptichon bestehend aus „Even the Elephant’s death will occur on a single day“ (1995/9, Öl auf Leinwand,120 x 80 cm), „Turn of the fire“ (1995/97, Öl auf Leinwand, 120 x 120 cm) und „The stream of time“ (1995/97, Öl auf Leinwand, 120 x 80 cm) verdeutlicht. Ruth Baumgartes Arbeiten wurden in New York, Mailand, Paris und Berlin sowie mehrfach im Schloss Mochenthal/ Galerie Schrade gezeigt. Von der Natur inspiriert sind zudem die Skulpturen der Berliner Künstlerin Ulrike Buhl (*1967), so faszinieren Plastiken wie „Purpurwort“ (2005, Bronze, 46 x 47 x 43 cm durch ihre organisch-dynamische Formgebung.