Konrad Fischer Galerie Accueil Artistes Expositions Salons d’art Inventaire Info galeries

 Retour à Expositions actuelles   

Mario Merz 'Pitture 1955 - 1965' (Düsseldorf)    May 3 - Jun 15, 2013


MARIO MERZ
Pitture 1955 – 1965
3. Mai bis 15. Juni 2013

Eröffnung: Freitag, 3. Mai 2013, 18-21 Uhr

Die Konrad Fischer Galerie freut sich, Arbeiten aus dem Frühwerk von Mario Merz (1925–2003) präsentieren zu dürfen.

Mario Merz gilt als ein Hauptvertreter der Arte Povera, die mit ihren Bezügen zur Konzeptkunst, zur Land Art, zum Informel sowie zur Art Brut und mit den Werken von Giovanni Anselmo, Alighiero Boetti, Per Paolo Calzolari, Gino de Dominicis, Giuseppe Penone, Michelangelo Pistoletto und Gilberto Zorio zu den wichtigsten Bewegungen der europäischen Kunst nach 1945 gehört.

Obgleich das Oeuvre von Mario Merz eher mit den ikonischen Iglus aus Stein, Glas und Reisig und den installativen Arbeiten mit Fibonacci-Zahlen aus Neon verbunden wird, beginnt die künstlerische Karriere des Autodidakten in den frühen 1950er Jahren als Maler.

Neben den frühen, bisher noch nie gezeigten Öl-Portraits aus den Jahren 1956 und 1960 zeigt die Konrad Fischer Galerie in Zusammenarbeit mit den Nachlass von Mario Merz erstmals auch frühe abstrakte oder an vegetativ-animalischer Motivik orientierter Malerei aus den Jahren 1955 bis 1965. Dazu zeigen wir die wandfüllende Arbeit „Pantere sul cono“ von 1978, zuletzt gezeigt 1994 im Stedelijk Museum in Amsterdam und davor im Guggenheim Museum, New York.

_____________________________________________________________________

MARIO MERZ
Pitture 1955 – 1965
03 May – 15 June 2013

Opening: Friday, 3 May 2013, 6-9 pm

Konrad Fischer Galerie gladly announces an exhibition of early paintings by Mario Merz (1925–2003).

Mario Merz has to be considered as being the principal representative of Arte Povera – one of the most influential European postwar movements in art which includes references to Conceptual Art, Land Art, Informel and Art Brut and features works by Giovanni Anselmo, Alighiero Boetti, Per Paolo Calzolari, Gino de Dominicis, Giuseppe Penone, Michelangelo Pistoletto and Gilberto Zorio.

Though the oeuvre of Mario Merz is, more or less, connotated with his iconic igloos made of stone, glass and brushwood as well as with his neon Fibonacci numbers the actual carreer of the self-taught artist began as a painter.

Along with his early oil portraits executed in 1956 and 1960, Konrad Fischer Galerie and the Estate of Mario Merz are presenting early abstract paintings including vegetative and animalistic motifs. In addition, we show the wall-size "Pantere sul cono" (1978) which has been exhibited before at Stedelijk Museum Amsterdam and at Guggenheim Museum, New York.

Voir :    Expositions actuelles   Expositions passées      


 
artnet – Le monde de l’art en ligne. ©2014 Artnet Worldwide Corporation. Tous droits réservés. artnet® est une marque déposée d'Artnet Worldwide Corporation, New York, NY, USA.